PROJEKTE

WERKSINFORMATIONSSYSTEM

Einführung einer neuen, modernen Softwarearchitektur

Das Projekt beinhaltet mehrere Teilaufgaben, wie

  • Projekt zur Akzeptanzermittlung und Belegen der Performance bei Einsatz neuer Softwaretechnologien im betrieblichen Ablauf
  • Neuentwicklung eines komplexen Kernmoduls der bisher verwendeten Software bei gleichzeitiger Optimierung des betrieblichen Ablaufs

Ist-Analyse
Anhand einer detailgenauen Analyse des Ist-Zustandes wird die aktuelle Funktionalität der bestehenden Softwarearchitektur überprüft, dokumentiert und visualisiert.

Soll-Konzept
Anhand der Ergebnisse der Ist-Analyse werden Prozessänderungen definiert sowie das Soll-/Ist-Delta ermittelt. Auf dieser Grundlage erstellen wir ein individuelles Architekturkonzept und definieren Anwendungsdesign und Bedienkonzept der neuen Softwarearchitektur.

Entwicklung- und Anwendungsdesign
Schließlich werden die Erkenntnisse aus dem Beratungsauftrag, der Analyse und des entwickelten Soll-Konzeptes umgesetzt. Das Ergebnis sind optimierte Abläufe und eine investitionssichere IT-Infrastruktur.

PROJEKTBEISPIEL LEITRECHNER

Bei der hier realisierten Lösung handelt es sich um die zentrale Anwendung für mehrerere hundert Mitarbeiter für die Steuerung des Montagebetriebs in den Werken eines "Global Players"

Zu den Aufgaben dieser individuell zugeschnittene Software gehören u. a.:

  • Aufrecht erhalten der Betriebsfähigkeit eines Werkes bei Ausfall des konzernführenden IT-Systems
  • Wareneingangsszenarien (intern/extern/Auftrag/Teile) zur Verfügung stellen
  • Verwalten und Steuern mehrerer halb- und vollautomatischer Läger   und diverse Anlagen
  • Alle nötigten Belege erstellen (Wareneingang, Montageauftrag, Kommissionierlisten, Etiketten, Lieferscheine, Ladelisten, etc.)
  • Verwaltung des Reservierungs- und Kommissionierungsprozess   mit Online-Bestandsführung
  • Einbindung von Infrarot-, Funk- und W-Lan-Technolgien zur zeitnahen   und ortsungebundenen Erfassung betrieblicher Informationen
  • permanenter Status- und Bestandsabgleich mit dem konzernführenden IT-System
  • Funktionalität für werksübergreifende Montageprozesse   über Intranet verfügbar machen

EINFÜHRUNG EINER NEUEN, MODERNEN SOFTWAREARCHITEKTUR

Das Projekt beinhaltet mehrere Teilaufgaben, wie

  • Projekt zur Akzeptanzermittlung und Belegen der Performance bei Einsatz neuer Softwaretechnologien im betrieblichen Ablauf
  • Neuentwicklung eines komplexen Kernmoduls der bisher verwendeten Software bei gleichzeitiger Optimierung des betrieblichen Ablaufs

Ist-Analyse
Anhand einer detailgenauen Analyse des Ist-Zustandes wird die aktuelle Funktionalität der bestehenden Softwarearchitektur überprüft, dokumentiert und visualisiert.

Soll-Konzept
Anhand der Ergebnisse der Ist-Analyse werden Prozessänderungen definiert sowie das Soll-/Ist-Delta ermittelt. Auf dieser Grundlage erstellen wir ein individuelles Architekturkonzept und definieren Anwendungsdesign und Bedienkonzept der neuen Softwarearchitektur.

Entwicklung- und Anwendungsdesign
Schließlich werden die Erkenntnisse aus dem Beratungsauftrag, der Analyse und des entwickelten Soll-Konzeptes umgesetzt. Das Ergebnis sind optimierte Abläufe und eine investitionssichere IT-Infrastruktur.