MATERIALWIRTSCHAFT

Das Materialwesen liefert zuverlässige Informationen über benötigte Materialien auf der Zeitachse und unterstützt verschiedene Planungsmethoden und Dispositionsverfahren, sowie eine optimale mehrlagerfähige Logistik. Zu diesem Thema zählen die Kernmodule Lagerwirtschaft, Qualitätskontrolle und -management und Disposition...

INV - BESTANDSFÜHRUNG

Beschaffung, Lager und Logistik effizienter steuern.

Damit Materialbestände abrufbar, verfügbar und bewertbar sind.

Die Bestandsführung deckt sowohl die Beschaffung als auch die Vervollständigung der Materialwirtschaft innerhalb der gesamten ERP ab. Der Markt ist durch die anhaltend hohen Rohstoffpreise hart umkämpft. Durch den Kostendruck, der dadurch auf den Unternehmen lastet, gewinnt die Beschaffungs- und Lagerlogistik immer mehr an Bedeutung. Kürzere Reaktionszeiten auf ständig wechselnde Kundenbedürfnisse und die Flexibilität, extrem schnell auf die Korrekturen in der Fertigung zu reagieren, setzen eine optimale Lagerlogistik voraus. CANIAS Bestandsführung bietet effektivste Funktionen, um Lagerhaltungskosten zu reduzieren sowie die Lagerhaltung entsprechend den Bedarfsveränderungen zu optimieren.

Warenein- und -ausgänge automatisch unter Kontrolle.

Der durchgängigen Mandantenfähigkeit von CANIAS ERP entsprechend, zieht sich die hohe Skalierbarkeit bis ins Lagerwesen durch. Mehrlagerortsverwaltung sowie Lagerplatzverwaltung, das Führen von verschiedenen Bestandsarten bis hin zu Sonderbeständen sind in CANIAS Bestandsführung Standard. Durch die verschiedenen Bestandsformen und die Möglichkeit, mittels verschiedener Inventurverfahren stets die Aktualität der Lagerbestände zu garantieren, bietet die Bestandsführung in CANIAS ERP mit der chaotischen Lagerhaltung ein Höchstmaß an Flexibilität. Neben der manuellen Lagerbuchung lassen sich alle Warenzugänge und -abgänge hoch automatisiert basierend auf den Geschäftsvorfällen mengen- und wertmäßig buchen.

Dank der Multi-Site-Fähigkeit lassen sich je nach Prozess Lagerbuchungen aus verschiedenen Lagern innerhalb eines Geschäftsvorfalls durchführen. Jede Bewegung wird als Beleg eindeutig verursachergerecht quittiert. Die Integration von Chargen- und Seriennummern erlaubt eine lückenlose Rückverfolgung der Materialbewegungen bis zum Ursprung. Damit werden auch wichtige Anforderungen wartungs- und servicerelevanter Prozesse berücksichtigt. Jede Bewegungsart ist über das Prüftabellenkonzept frei konfigurierbar. Die Lagerhaltung selbst kann bis auf den Lagerplatz exakt festgelegt werden. Analog zu den anderen Modulen lassen sich mit Hilfe sehr umfangreicher Reports Lagerbestände, Lagerbewegungen und sonstige wichtige Informationen in frei wählbaren Aggregationen auswerten, was natürlich auch für die Inventur gilt


Dank der Multi-Site-Fähigkeit lassen sich je nach Prozess Lagerbuchungen aus verschiedenen Lagern innerhalb eines Geschäftsvorfalls durchführen. Jede Bewegung wird als Beleg eindeutig verursachergerecht quittiert. Die Integration von Chargen- und Seriennummern erlaubt eine lückenlose Rückverfolgung der Materialbewegungen bis zum Ursprung. Damit werden auch wichtige Anforderungen wartungs- und servicerelevanter Prozesse berücksichtigt. Jede Bewegungsart ist über das Prüftabellenkonzept frei konfigurierbar. Die Lagerhaltung selbst kann bis auf den Lagerplatz exakt festgelegt werden. Analog zu den anderen Modulen lassen sich mit Hilfe sehr umfangreicher Reports Lagerbestände, Lagerbewegungen und sonstige wichtige Informationen in frei wählbaren Aggregationen auswerten, was natürlich auch für die Inventur gilt.

 

Features im Überlick  
 
  • Mehrlagerortsverwaltung
  • Lagerplatzverwaltung
  • Geschäftsvorfallbezogene Lagerbuchungen WE auf:
    • Bestellung
    • Fertigungsauftrag
    • Stückliste
    • Beistellteile
    • Service
    • Umlagerung
      manuell WA auf:
    • Stückliste
    • Fertigungsauftrag
    • Umlagerung
    • Beistellung
    • Lieferschein
    • Service
      Umlagerungen:
    • Werksebene
    • Lagerortsebene
    • Bestandsebene
    • Material
    • Fertigungsauftrag
  • Lagerbuchungen auf Kostenstelle
  • Stichtags- und permanente Inventur mit Übergabe an FiBu
  • Keine Buchung ohne Beleg
  • Chaotische Lagerverwaltung
  • Chargennummern- und Seriennummern- Verwaltung
  • Verschiedene Bestandsarten: verfügbar, sperr, Qualität, reserviert, in Nachbearbeitung, Transfer
  • Führen von Sonderbestandsarten: z. B. Charge, Konsi, Leergut, Beistell, Kundeneinzelbestand, Mietobjekte usw.
  • Verwalten beliebiger Lagermengeneinheiten
  • Restmengenverwaltung
  • Sammelbuchungen
  • QS-Prüfung im Wareneingang
  • Mengentoleranzprüfung
  • Freie Konfiguration der Warenbewegungen