FINANZWESEN

Das integrierte Finanzwesen (Finanzbuchhaltung, Anlagenbuchhaltung, Kostenrechnung) garantiert die lückenlose Dokumentation des Güteflusses. Der Zugriff dieser Daten ist zu jedem Zeitpunkt mit der gewünschten Genauigkeit garantiert. Ihre Anlagen verwalten Sie nach statistischen, finanztechnischen und steuerlichen Gesichtspunkten. Außerdem stehen Ihnen Budgetierung und Kalkulation zur Verfügung...

 

COS-KOSTENRECHNUNG

Systematisch zum leistungsfähigeren Rechnungswesen.

Mit Transparenz im Rechnungswesen kalkulieren.

Das Rechnungswesen (internes Rechnungswesen) hat zur Aufgabe, die Geld- und Güteströme in einem Unternehmen zu dokumentieren. Die darin enthaltene Finanzbuchhaltung steht für die Liquiditätsrechnung und die Kostenrechnung für die Wirtschaftlichkeitsrechnung (Erfolgsrechnung) eines Unternehmens. Um den verschiedensten Anforderungen des Rechnungswesens und hier speziell der Kostenrechnung gerecht zu werden, bietet CANIAS Kostenrechnung mit der integrierten Kostenstellen-, Kostenträger und Kostenartenrechnung die drei wichtigsten Säulen der modernen Kostenrechnung an.

Höchster Anspruch der Unternehmen ist es, anfallende Kosten (Kostenarten) verursachergerecht auf die Kostenstellen zu verteilen. Da in praktisch jedem Geschäftsbereich Kosten anfallen, ist es selbstverständlich, dass CANIAS Kostenrechnung durchgängig im gesamtem ERP-System hinterlegt und genutzt werden kann, d.h., es können prozessbedingte Wertbuchungen vorgenommen werden.

Die Kostenarten: Kosten identifizieren.

In der Kostenartenrechnung wird zunächst definiert, welche Kosten anfallen, die dann entsprechend ihrer Art zugeordnet werden. Die Kostenartenrechnung definiert die Kostenstruktur der Primär- und Sekundärkostenarten eines Unternehmens und bildet die Basis weiterer Verrechnungen. Je nach Art der Kosten erfolgt im ERP-System eine eindeutige Abgrenzung der Kosten, die sich später auch wieder im Kontenplan (Primärkosten) wiederfindet. Die Abgrenzung erfolgt in CANIAS ERP entweder nach Umfang der Kosten (Vollkostenrechnung; z. B. Abgrenzung in Einzelkosten, Gemeinkosten, Sondereinzelkosten, Fertigungskosten, Vertriebskosten usw.) oder nach der Abhängigkeit der Beschäftigung (Deckungsbeitragsrechnung; Abgrenzung nach variablen Kosten, fixen Kosten). Weitere Abgrenzungen der Kosten (Primär-, Sekundärkosten, kalkulatorische Kosten usw.) sind ebenfalls möglich.