FINANZWESEN

Das integrierte Finanzwesen (Finanzbuchhaltung, Anlagenbuchhaltung, Kostenrechnung) garantiert die lückenlose Dokumentation des Güteflusses. Der Zugriff dieser Daten ist zu jedem Zeitpunkt mit der gewünschten Genauigkeit garantiert. Ihre Anlagen verwalten Sie nach statistischen, finanztechnischen und steuerlichen Gesichtspunkten. Außerdem stehen Ihnen Budgetierung und Kalkulation zur Verfügung...

 

ASS-ANLAGENBUCHHALTUNG

Abschreibungsprozesse komfortabel organisieren und automatisieren.

Schreiben Sie Güter systematisch ab. Und großen Verwaltungsaufwand gleich mit.

Abschreibungsfähige Anlagegüter, wie Firmenfahrzeuge, Immobilien, PCs, Maschinen, Mobiliar u.v.m., sind in jedem Unternehmen, vom Großunternehmen bis zum Kleinbetrieb, vorhanden. Diese Güter stellen während ihrer gesamten Lebensdauer bis zum Ende der Abschreibung einen finanziellen Wert dar und beeinflussen somit auch die Buchhaltung im Unternehmen. Um die Vorgänge von der Neubewertung über die Inflationskorrektur bis hin zur Abschreibungsart zu organisieren und bestmöglich systemtechnisch zu automatisieren, verfügen moderne ERP-Systeme neben der Finanzbuchhaltung auch über eine Anlagenbuchhaltung. Die in CANIAS ERP komplett integrierte und zertifizierte Anlagenbuchhaltung verfügt hierbei nicht nur über alle Schlüsselfunktionen moderner Systeme, sondern bietet auch maximale Komfortabilität und Intelligenz zur rationalen Nutzung.

Ein Modul. Viele Abschreibungsmethoden.

Die Erfassung der Anlage erfolgt an einer Stelle und kann dank der hohen Integration sowohl vom Finanzwesen als auch von der Anlagenbuchhaltung gleichermaßen genutzt werden. Die bereits im System hinterlegten Abschreibungsmethoden (leistungsabhängig, degressiv, linear, digital, Sonder-AfA und GWG-Abschreibung) und Neubewertungsmethoden können dem Anlagegut zugewiesen werden. Gleichzeitig können Anlagen in Gruppen zusammengefasst und zueinander in Beziehung gestellt werden. Neben der steuerlichen Behandlung des Anlagevermögens ermöglicht CANIAS.

Verursachungsgerechte Kostenverteilung auf Anlagen.

Das "All-in-one-Konzept" von CANIAS ERP macht sich auch in der Anlagenbuchhaltung sehr bezahlt. So können Bestellungen und Eingangsrechnungen direkt auf bestehende oder neue Anlagen kontiert und damit die Anschaffungskosten direkt aus der Finanzbuchhaltung fortgeschrieben werden. Nachträgliche Aktivierungen sind ebenso möglich wie außerplanmäßige Abschreibungen. Mit Erfassung der Anlagen werden diese direkt auf Kostenstellen kontiert.

Ist CANIAS Kostenrechnung aktiviert, fließen die Abschreibungsbuchungen direkt in die Kostenrechnung. Da CANIAS ERP durchgängig mandantenfähig ist, bietet die integrierte Anlagenbuch- haltung die Anlagenverfolgung in einer Holding durch einen definierten Unternehmens- und Anlagencode.

Abschreibungsmethode analysieren und bei Bedarf wechseln.

Umfangreiche Reportings und Auswertungen erlauben eine optimale Sicht auf alle Anlagen und die Analyse der Abschreibungsmethode. So kann mittels AfA-Vorschau der zu erwartende Abschreibungsverlauf über den gesamten Zeitraum aufgezeigt und bei Bedarf die Abschreibungsart auch gewechselt werden. Analog zur Bilanzierung in der Finanzbuchhaltung kann in der Anlagenbuchhaltung die Bewertung nach unterschiedlichen Bewertungsrichtlinien durchgeführt werden (IAS, IFRS, US-GAAP).

Mit präziser Anlagenplanung zu neuem Spielraum bei der Liquidität.

Anlagen können als Vermögen angesehen werden, verursachen jedoch auch Kosten und sind gerade in wirtschaftlich angespannten Zeiten beliebte Objekte, deren Nutzen und Werte exakt analysiert werden. Die Anlagenbuchhaltung ermöglicht eine auf der Zeitachse exakte Sicht auf Wert, Abschreibungsbetrag und Methode des Anlageguts. Durch geschickte veränderbare Abschreibungsmethoden lassen sich auf Anlagen Steuern sparen, die wiederum der eigenen Liquidität dienen. Komfortable Auswertungen, vorausschauende Planung und Analysen ermöglichen eine optimale Verwaltung, Bewertung und Sicht auf alle Anlagegüter im Unternehmen.

Integrieren Sie neue Leistungsfähigkeit in das Rechnungswesen.

Auch in der Anlagenbuchhaltung ist die hohe Integration der Gesamtlösung CANIAS ERP von großem Vorteil. Mit der Kostenrechnung und Finanzbuchhaltung bildet die Anlagenbuchhaltung ein hoch integriertes und hoch funktionales Rechnungswesen. Erfassungsaufwände werden auf ein Minimum reduziert, Doppelbuchungen vermieden und damit auch Fehlerquellen eliminiert.

Features im Überlick  
 
  • Festlegung unterschiedlicher Abschreibungsmethoden (steuerrechtlich, handelsrechtlich, kalkulatorisch) für die einzelnen Anlagegüter
  • Festlegung von Anlagetypen gemäß der verwendeten Abschreibungskonten
  • Automatischer Wechsel von degressiver auf lineare Abschreibung zum optimalen Zeitpunkt
  • Grafische Darstellung von Abschreibungen
  • Simulation der Abschreibung
  • Wahlweise monatliche oder jährliche Abschreibungen
  • Umfassendes Reporting (Inventarverzeichnis, Zu-/Abgangsliste, Anlagenspiegel, Entwicklung des Anlagevermögens, Versicherungslisten)
  • Inventur für Anlagegüter
  • Verwaltung von Anlagen im Bau
  • Anlagenverfolgung in einer Holding durch definierten Unternehmens- und Anlagencode
  • Untergruppen können ebenfalls mit einem Code versehen werden, um nur zum Teil getätigte Investitionen zu verfolgen
  • Festlegung von Neubewertungsmethoden je nach Anlagegüter
  • Abgrenzung von Neubewertungs- u. Inflationskorrekturkoeffizienten
  • Zusammenfassen von verschiedenen Anlagetypen
  • Änderungsmöglichkeit der Abschreibungsmethode
  • Vorgänge zur Neubewertung und Inflationskorrektur können selbstständig an das Unternehmen angepasst und durchgeführt werden
  • Grafische Darstellung von Anlagegütern
  • Gesamter Transfer der Anlagendaten
  • Vorgänge in der Anlagenbuchhaltung in verschiedenen Währungen möglich
  • Liste der allgemeinen Anlagegüter
  • Sätze zur Neubewertung
  • Zusammenfassender Report aller Anlagegüter